Raclette

Raclette – eine urschweizerische Spezialität.
Raclette

Raclette à discrétion

jeden Mittwochabend im Restaurant Weggismatt

Möchten Sie einen Tisch reservieren können Sie dies gerne mit diesem Formular machen oder rufen Sie uns an.

Alle Preise in Schweizer Franken

Raclette à discretion

Feiner Schweizer Raclettekäse
Raclette ist der beliebteste Schweizer Halbhartkäse mit einer einzigartigen, von den übrigen Käse unerreichter Schmelzbarkeit und einem abgerundeten Aroma.
Raclettekäse ist in der Schweiz zu einer Kultur geworden.

24.00

Wir servieren dazu:

«Gschwellti» das sind gekochte oder gedämpfte ungeschälte Kartoffeln. Alle kennen sie – alle lieben sie heiss.

Essiggurken, auch Gewürzgurken oder Hörnchen genannt, sind junge unreife Gurken. Die Gurken sind in einem Essig-Kräuter-Sud eingelegt.

Silberzwiebel ist eine kleine Variante der Speisezwiebel.Ihr französischer Name lautet: petits Oignons und bezieht sich demzufolge auf ihre winzige Grösse.

Sonstige Beilagen

Gemüse Teller mit Pilzen und Oliven
Ein schön angerichteter Teller mit Cherrytomaten, Peperoni, Zucchetti, Zwiebeln, Champignon und Oliven

+ 9.50

Fleisch Platte
Eine Platte mit Speck, Bündnerfleisch, Salami und Zwiebeln

+ 11.50

Gemischte Platte
Grosszügige Platte mit Bündnerfleisch, Salami, Speck, Champignon, Cherrytomaten, Peperoni und Zwiebeln

+ 14.50

Getränke Empfehlung

Heisser Orangenpunch

Heisser Apfelpunch

4.50

4.50

Das Weggismatt-Team wünscht Ihnen «en guete Appetit».

Für Informationen zu Allergenen in den einzelnen Produkten wenden Sie sich an unser Personal.
Alle Preise inkl. 7,7% Mwst.
Herkunft unserer Fleischprodukte: Schwein, Rind, Kalb, Poulet (CH), Lamm (CH oder Australien.

Die Raclette Karte als pdf zum Downloaden.- Die gesamte Menükarte als pdf zum Downloaden.

Möchten Sie einen Tisch reservieren können Sie dies gerne mit diesem Formular machen oder rufen Sie uns an.

Unsere Menükarten:

  • Znüni, Zmorge und Snacks
  • Salate
  • Vorspeise
  • Hauptgang
  • Cordon Bleu Weggismatt
  • Rösti - Karte
  • Raclette
  • Sommerkarte
  • Raclette

    Das oder die? Im französischen ‹la› also weiblich und somit ‹die›, im deutschen (ursprünglich Walliserdeutsch (Ragglet)) ‹das› also sächlich. Doch eigentlich ist das egal, denn Raclette ist der Name eines speziellen Käses und auch der Name eines ganz bekannten Gerichts, das aus langsam geschmolzenen Käse entsteht. Ähnlich wie Käsefondue und genauso bekannt wie Rösti.
    Der Name stammt ab vom umgangssprachlichen französischen Wort <racler> (das Wallis ist 2 sprachig) was ’schaben› bedeutet. Dies kommt daher, dass man früher einen halben Laib Käse in der Nähe vom offenen Feuer schmelzen lies und das Geschmolzene abschabte.

    Die ersten Hinweise auf diese Zubereitungsart stammen aus dem 4-ten Jahrhundert vor Christus. Bereits 1291 berichten Klosterhandschriften aus Ob- und Nidwalden vom «Bratchäs», einem sehr nahrhaften Essen der Alphirten. Die ältesten Dokumente, die das Käseschmelzen beschreiben, stammen aus dem Jahr 1574.
    1909 wurde der Name Raclette anlässlich einer kantonalen Ausstellung und Wettbewerb im Kanton Wallis geboren.

    Heute gibt es auch Raclette – Käse mit Paprika, Pfeffer, Knoblauch oder sogar Trüffel. Der besondere Käse wird auch aus Ziegenmilch hergestellt. Ursprünglich jedoch aus Kuhmilch.
    Der Käse schmeckt immer würzig-fein und ist nicht scharf. Der Käse ist elfenbeinfarbig, weich und leicht zu schneiden, hat wenige oder nur ganz kleine Löcher im Millimeterbereich. Die Rinde kann ebenfalls gegessen werden.

    Ein feines und reichhaltiges Raclette nach Ihren Wünschen und erst noch «à discrétion», also soviel Sie mögen, geniessen Sie jeden Mittwochabend im Restaurant Weggismatt, Luzern, der Quartierbeiz an der Maihofstrasse 47.
    Alleine, zu zweit oder im Kreis von Freunden / Bekannten. Ein Raclette – Essen ist immer ein geselliger Anlass. Geniessen Sie diese Zeit bei uns.

    Ihre Tisch Reservation nehmen wir gerne entgegen.